Tag der Architektur für Kinder und Jugendliche 2022

Am 25.06.2022 veranstaltet die Initiative „Architektur macht Schule“, eine Kooperation der Architektenkammer Baden-Württemberg, Kammergruppe Heidelberg und der HeidelbergCement AG, erneut den Tag der Architektur für Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 15 Jahren, diesmal unter dem Motto:

„Ein neuer Stadtteil entsteht!“

Ehemals militärisch genutzt, entsteht in Heidelberg mit den Campbell Barracks ein neuer Stadtteil mit Angeboten für Kultur, Freizeit, Wohnen und Arbeiten.
Vor fast hundert Jahren wurde das Gelände als Großdeutschland-Kaserne zu Beginn des Dritten Reiches errichtet und seitdem von unterschiedlichen Streitkräften übernommen. Hier befand sich das Hauptquartier der US-Streitkräfte in Europa, später dann die Landesstreitkräfte der NATO. Große Teile stehen unter Denkmalschutz und werden heute ganz anders genutzt.
Auf unserer Tour entdecken wir Relikte wie Spähtürme, den Exerzierplatz, Wachhäuser sowie die ehemaligen Stallungen und erfahren Spannendes aus dieser Zeit.
Wir werden Blicke in neue und umgenutzte Gebäude werfen und auch Spiel und Spaß kommen nicht zu kurz.

HeidelbergCement und die Architekten der Kammergruppe Heidelberg haben wieder ein interessantes und abwechslungsreiches Programm für Kinder und Jugendliche von 8 – 15 Jahren zusammengestellt und freuen sich auf zahlreiche Anmeldungen zu dieser Architektour.

Treffpunkt ist zwischen 14:15 und 14:30 Uhr am Marlene-Dietrich-Platz 1, 69126 Heidelberg.
Die Veranstaltung endet gegen 17:30 Uhr an gleicher Stelle.

Zur Anmeldung ist die Einverständniserklärung per eMail, ggf. auch per Fax oder Post, an eine der auf der Erklärung angegebenen Kontaktadressen zurückzuschicken. Die Anmeldung wird nach Eingang der unterzeichneten Erklärung per eMail bestätigt.
Sollte die maximale Teilnehmerzahl von 30 Personen überschritten werden, so entscheidet der Eingang der Anmeldung über die Auswahl der Teilnehmer.

Tag der Architektur für Kinder und Jugendliche 2022 Plakat

Idee der Initiative

Ästhetische Bildung und damit Raum für gestalterische Denkansätze zu schaffen – das ist das Ziel und die Idee der Initiative „Architektur macht Schule“.

So haben sich im Rahmen des Heidelberger Pilotprojektes Architekten aus der Region zur Aufgabe gemacht, die Entwicklung der nachfolgenden Generationen ein Stück mitzubegleiten und Kompetenzen im Umgang mit Architektur zu vermitteln.
Kinder und Jugendliche sollen sich bewusst mit ihrer gebauten Umwelt auseinandersetzen und so ein besseres Verständnis und Kriterien für die Qualität von Innen- und Außenräumen entwickeln. Entsprechend lernen Kinder und Jugendliche, ihre Vorstellungen und Bedürfnisse an Umwelt und Wohnen besser zu thematisieren und zu verbalisieren. Die Initiative "Architektur macht Schule" entstand im Jahr 2005 in Kooperation der Architektenkammer Baden-Württemberg, Kammergruppe Heidelberg und der HeidelbergCement AG.

Tag der Archi­tek­tur

Der Tag der Architektur für Kinder und Jugendliche in Heidelberg wird seit 2010 angeboten.

Durchgeführt wird er von der Architektenkammer Baden Württemberg, Kammerkreis Heidelberg mit Unterstützung der HeidelbergCement AG. Ziel ist es, den Kindern und Jugendlichen mit dem Besuch von interessanten Objekten in Heidelberg
und Umgebung einen Blick hinter die Kulissen zu ermöglichen. Jedes Jahr steht der Tag unter einem anderen Themenschwerpunkt, der die Baukunst unter architektonischen Gesichtspunkten in einem interessanten und abwechslungsreichen Erlebnis näher bringt. Erfahren Sie mehr über die bereits stattgefundenen Tage der Architektur für Kinder in unseren jährlichen Berichten.

Pro­jekte

Architektur definiert, gliedert, schafft und gestaltet Räume.

Diese wesentliche Aufgabe von Architektur möchte die Initiative "Architektur macht Schule" vermitteln. In verschiedenen Projekten, die sich sowohl an Kinder und Jugendliche wie auch an Lehrer und Lehrerinnen und
angehende Pädagogen und Pädagoginnen richten, möchten wir die Themenvielfalt von Architektur und Baukultur nahebringen und die Wahrnehmung für Formen, Farben, Oberflächen und vieler anderer erlebbarer Eindrücke wecken. Die aufgeführten Workshops und Lehrerfortbildungen sollen einen Einblick in die bisherige Arbeit unserer Initiative geben.

Ini­tia­tiv­part­ner

Silke Göpferich

HeidelbergCementAG
Tel. 0 62 21 / 48 13 95 12
E-Mail silke.goepferich@heidelbergcement.com

Jean Heemskerk

motorplan architektur & stadtplanung
Tel. 0 62 1 / 1 24 76 60
E-Mail jean.heemskerk@motorplan.de

Dirk Rulffes

Rulffes Projektmanagement
Tel. 0 62 21 / 58 76 14
E-Mail dirk@rulffes.net

Wiebke Schilling

Tel. 0 62 21 / 48 58 80
E-Mail wiebke.schilling@gmx.net

Robert Schmidt

herbstrieth.schmidt.architekten
Tel. 0 62 21 / 63 67 02
E-Mail schmidt@hsarchitekten.de

Eike Weidler

Hauss & Architekten GmbH
Tel. 0 62 21 / 64 50 0
E-Mail weidler@hauss-architekten.de